Heimaufsicht

Mit dem Modul „Heimaufsicht“ lassen sich die Dokumentationserfordernisse aus der Überwachungs- und Kontrollfunktion der Heimaufsicht und der Fülle der Beratungs- 

 und Informationsaufgaben leichter bewältigen. Es enthält alle Vorlagen für Prüfungsfeststellungen, Datenerhebungen, Wiedervorlagen und bietet zweckmäßige
Archivierungsmöglichkeiten.
Alle Daten werden im unmittelbaren Zugriff gehalten; Reports und benutzergesteuerte Auswertungen aller Art sind jederzeit möglich. Die Anwendung ist mehrplatzfähig und
bei einem Einsatz mit einem Notebook vor Ort besonders effizient.

Anfang 2011 hat die Firma UniSoft den Heimaufsichtsbehörden in Bayern eine mit dem Gesundheitsamt Nürnberg abgestimmte Datenbankanwendung vorgestellt, über deren Inhalte die Produktinformation informiert. 

Dabei wurde deutlich, dass vielerorts auf einheitliche Vorgaben seitens des Ministeriums zur Prüfpraxis gewartet wird. Aus Pressemitteilungen ist dazu zu entnehmen, dass derzeit einheitliche Prüfleitfäden und

 Prüfstandards für die Heimaufsichtsbehörden erarbeitet werden. Sobald die entsprechenden Vorgaben oder Anleitungen veröffentlicht werden, wird UniSoft die neuen Dokumentationshilfen im Rahmen es

 Updates liefern. Sie aber können schon heute alle Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen erfassen. Hier ein kleiner Abriss der Einsatzmöglichkeiten:

heimaufsicht_1

z.B. Zugriff auf alle Heime im Einzugsbereich mit allen Informationen aus früheren Heimkontrollen. Hier ein Blick auf die Stammdaten für das „Musterheim“...

heimaufsicht_2

...und wenn gewünscht, der Start für einen Ausdruck der Daten, z. B. als Checkliste:

heimaufsicht_3

... alle Objekte und Bezugspersonen zum Heim auf einen Blick, durch die vielfältigen Verknüpfungsmöglichkeiten

heimaufsicht_4

Erfassung des Personalbestandes als Standardanwendung (siehe auch Kernfunktionen Heimaufsicht)

heimaufsicht_5

Ergänzend zu den Kernfunktionen von ÄSKULAB21 stehen Ihnen folgende Erfassungsmöglichkeiten zur Verfügung, z.B. die Erfassung der Leitungskräfte, aber auch des Fach- und Hilfspersonals für die Berechnung der Fachkraftquote:

heimaufsicht_6

...als „Heimdaten“ die Personalschlüssel, als Grundlage für die Berechnung der Fachkraftquote (falls gewünscht, können auch die Pflegesätze hinterlegt werden)

 

heimaufsicht_7

Die Berechnung der Fachkraftquote lässt sich sowohl aus den erfassten Personaldaten laden, aber auch entsprechend anderweitiger Angaben oder Aufzeichnungen berechnen.

heimaufsicht_8

Zusätzliche Funktionen: - Erfassung aller relevanten Eigenschaften von Einrichtungen und Personen, z.B. im Rahmen einer Bewohnerkontrolle - Hinterlegung und Verwendung eines Ärzteverzeichnisses zur erleichterten Eingabe der Hausärzte - Individuelle Erweiterung der Eigenschaften möglich - Datenexport-Schnittstelle zur jeweiligen Landesbehörde - Datenimportschnittestelle zum Import von Personen-Stammdaten und Einrichtungen - Gruppenvorgang für die schnelle Erfassung von gleichartigen Kontrollen und Überprüfungen - Intelligente Plausibilitätsprüfungen für die Vermeidung von Fehleingaben - Notebooktransfer für den Vor-Ort-Einsatz - Auswertung für alle eingegebenen Werte möglich u.v.m.